Herr Volkmann leitete die Veranstaltung unter dem Motto „Quermanns bunte Bühne“ ein.

Mit den Ausführungen der Tochter Petra Werner-Quermann wurde uns noch einmal die schöpferische Tätigkeit von Heinz Quermann vor Augen geführt.

Im Jahre 1921 wurde Heinz Quermann als Sohn eines Bäckermeisters in Hannover geboren.

Er wollte bedeutend mehr in seinem Leben vollbringen, als nur das Ausliefern von Christstollen und die Erfüllung anderer Hilfsdienste.

Mit seinen Lebenskünsten erheiterte er viele Menschen und brachte sie zum Lachen.

So wirkte er seit 1947 als Unterhaltungskünstler am „Mitteldeutschen Rundfunk“ mit.

Die Sendung „Zwischen Frühstück und Gänsebraten“ entstand und wurde immer wieder zur Weihnachtszeit gern gesehen.

Anfang der 50er Jahre erlangte das Fernsehen durch die Show „Da lacht der Bär“ einen Teil seiner Popularität.

Besonders gern auch übernahm Heinz Quermann die Rolle der Märchenoma im Fernsehen.

Da es Heinz Quermann immer wieder am Herzen lag, junge Talente zu fördern, entstand die Show „Herzklopfen kostenlos“.

Viele Nachwuchskünstler könnten wir in diesem Zusammenhang nennen, die uns auf kulturellem Gebiet bereicherten.

Auch Heinz Florian Oertel, der immer wertvolle Akzente des Sports hervorhob und anstrebte, belebte die Show mit Heinz Quermann.

Heinz Quermann entdeckte mit seinem besonderen Sinn für Humor Helga Hahnemann, eine Künstlerin, die immer mit viel Überzeugungskraft und heiterer Ausgelassenheit ihre Sketsche vortrug.

Auch ist es beeindruckend, wie die junge Nachwuchssängerin, Stefanie Hertl, unter dem Einfluß von Heinz Quermann das Publikum überzeugte.

Der Unterhaltungskünstler und Moderator verstand es durch sein einfallsreiches Arrangement, die Bühne in unsere Nähe zu rücken und unseren Alltag mit Humor zu wǘrzen.

 

 

H. Sommer

Besucherstatistik

Gestern 2 Woche 26 Monat 68 Insgesamt 28311

Aktuell sind 4 Gäste und keine Mitglieder online