25 Jahre Seniorenbeirat Neuenhagen

Bericht und Fotos (21)von Frank Heberlein

 

In einem Festakt wurde am 26.04.2019 das 25-jährige Jubiläum des Seniorenbeirates im Parkettsaal des Neuenhagener Rathauses durch den Neuenhagener Bürgermeister Ansgar Scharnke gewürdigt.

20190426 25 Jahre Seniorenbeirat Nhg(FH)00120190426 25 Jahre Seniorenbeirat Nhg(FH)00220190426 25 Jahre Seniorenbeirat Nhg(FH)003

Die Gemeindevertreter haben im Januar 1994 beschlossen einen Beirat als Vertretung der Seniorinnen und Senioren zu berufen um die Interessen der ständig wachsenden Anzahl der älteren Bürger in unserer Gemeinde entsprechend vertreten zu können.

Auf den Tag genau, am 26. April 1994, wurde auf Beschluss der Gemeindevertretung der Seniorenbeirat berufen und gehört somit zu den ältesten im Land Brandenburg.

Die erste Vorstand dieses Beirates mit seiner Vorsitzenden Claudia Veit sowie Günter Voigt, Helmut Günther und Brigitte Köhler nahmen ihre Arbeit auf.

Der Bürgermeister Ansgar Scharnke begrüßte in seiner Willkommensansprache darum besonders die immer noch im Seniorenbeirat aktive Frau Claudia Veit und die jetzige Vorsitzende des Seniorenbeirats Edda Mayer.

20190426 25 Jahre Seniorenbeirat Nhg(FH)00620190426 25 Jahre Seniorenbeirat Nhg(FH)01620190426 25 Jahre Seniorenbeirat Nhg(FH)013

Eingeladen waren außerdem besonders langjährige Mitglieder des Beirates wie Evelyn Winkler und Else Stolz. Er gratulierte allen Beiratsmitgliedern und bedankte sich für ihren unermüdlichen, ehrenamtlichen Einsatz für die Interessen der älteren Mitbürger der Gemeinde.

Frau Mayer, Frau Veit, Frau Winkler und Frau Stolz wurden für Ihr, über viele Jahre gezeigtes Engagement, durch den Bürgermeister mit einem Präsent geehrt. 20190426 25 Jahre Seniorenbeirat Nhg(FH)019

Unter den vielen Gratulanten waren auch Herta thor Straten vom Vorstand des Seniorenrates des Landes Brandenburg, Uta Hahn, Jutta Skotnicki, Gunter Kirst von der Gemeindeverwaltung sowie Herr Klaus Ahrens, ehemaliger Bürgermeister von Hoppegarten und Neuenhagen.

Die Vorsitzende des Seniorenbeirats, Edda Mayer bedankte sich sehr für die Anerkennung durch den Bürgermeister und dankte ebenfalls allen Mitstreitern aus den zehn im Beirat vertretenden Seniorenverbänden. Sie hob in Ihrer Ansprache hervor, dass die gute Zusammenarbeit mit der Gemeinde und allen bisherigen sowie auch dem jetzigen Bürgermeister, die seit der Gründung die Schirmherrschaft übernahmen, Grundlage für eine angemessene Interessenvertretung der Seniorinnen und Senioren ist. Sie bedankte sich auch bei Klaus Ahrens, der als damaliger Bürgermeister die Gründung des Beirates auf allen Gebieten unterstützte. So, wie Herr Gunter Kirst, der als zuständiger Fachbereichsleiter der Gemeindeverwaltung, ein immer zuverlässiger Ansprechpartner ist.

Seit dem Jahre 2002 ist das Haus der Senioren in der Hauptstr. 78 das Domizil des Seniorenbeirates. Eine enge Zusammenarbeit und Unterstützung mit und durch die Leiterin des Hauses und Vorsitzende des Fördervereins des Hauses der Senioren e.V. Monika Hey sowie der Vereinsmitglieder, ist seit dem der Garant für das Gelingen von Aktionen, Feste und vielen anderen Aktivitäten zum Wohle der Seniorinnen und Senioren der Gemeinde.

Herr Kirst hob in seiner folgenden Rede die Aufgabe des Seniorenbeirats hervor, die Gemeinde in allen Belangen der Senioren zu beraten. In Auszügen aus der Chronik des Beirats und mit Hilfe von Bildern auf der Videoleinwand, vermittelte er den ca. 50 geladenen Gästen einen kurzen Rückblick in das Schaffen und Werden der Seniorenarbeit in der Gemeinde. Unter Anderem, wurde die Ehrung des Seniorenbeirates mit dem "Preis des Neuenhagener Echo" im Jahre 2008 erwähnt. Auch die seit mehr als 20 Jahre bestehende freundschaftliche Zusammenarbeit des Seniorenbeirates mit dem Seniorenclub der polnischen Partnerstadt Świebodzin wurde hervorgehoben.

Dieser Seniorenclub, der in diesem Jahr sein 50-jähriges Bestehen feiert, entsendete anlässlich des 25. Jubiläums des Neuenhagener Seniorenbeirates eine 20-köpfige Abordnung in unsere Gemeinde. In einer kurzen Ansprache gaben die Vertreter der Abordnung, ihrem Wunsch nach einer weiterhin intensiven Zusammenarbeit und Ausbau der freundschaftlichen Beziehungen beider Seniorenvertretungen, Ausdruck. Sie überreichten Edda Mayer einen in deutsch verfassten "Glückwunschbrief" in dem diese Wünsche und Worte des Dankes noch einmal bekräftigt werden.

20190426 25 Jahre Seniorenbeirat Nhg(FH)00920190426 25 Jahre Seniorenbeirat Nhg(FH)00820190426 25 Jahre Seniorenbeirat Nhg(FH)011

20190426 25 Jahre Seniorenbeirat Nhg(FH)010

20190426 25 Jahre Seniorenbeirat Nhg(FH)020

Angeführt wurde die polnische Delegation von der stellv. Kulturhausleiterin Beata Czechowska und der Dolmetscherin und Mitarbeiterin der Stadtverwaltung Świebodzin, Marta Florianowicz. Beide Damen sind seit Jahren sehr engagiert in der Unterstützung und kulturellen Zusammenarbeit von Vereinen beider Partnerstädte.

Von Seiten der Gemeinde Neuenhagen wurde Dorota Raffaelli als bewährte Sprachmittlerin eingesetzt.

Beata Czechowska überbrachte in ihrem Grußwort herzliche Grüße von der Direktion des Kulturhauses der Stadt Świebodzin. Sie bedankte sich für die jahrelange herzliche Freundschaft und sehr guten Zusammenarbeit, die noch lange fortdauern möge.

Der Auftritt des Streicher-Duos "Tiefenrausch" [Hr. Alf Moser (Kontrabass) und Tochter (Cello)] gab dem kulturellen Abschluss dieser Veranstaltung nochmal eine festliche Note und wurde mit viel Beifall bedacht.

20190426 25 Jahre Seniorenbeirat Nhg(FH)023

 

Die polnischen Gäste wurden nach dem Festakt, in das Haus der Senioren zum Mittagessen und anschließendem gemütlichen Beisammensein geladen.

20190426 25 Jahre Seniorenbeirat Nhg(FH)02720190426 25 Jahre Seniorenbeirat Nhg(FH)02820190426 25 Jahre Seniorenbeirat Nhg(FH)030

Aus der Kita "Rasselbande" kam eine Gruppe Kinder, die mit ihrer Erzieherin Frau Raffaelli, ein paar Lieder in deutscher und polnischer Sprache zu Gehör brachten und damit zusätzlich für eine herzliche, humorvolle und unterhaltsame Atmosphäre sorgten. 20190426 25 Jahre Seniorenbeirat Nhg(FH)038

20190426 25 Jahre Seniorenbeirat Nhg(FH)039

Mitglieder des Seniorenbeirates kamen mit Hilfe der Übersetzerinnen ins Gespräch mit Ihren Gästen und es wurde gemeinsam gesungen und gelacht. Für musikalische Begleitung und Stimmung sorgten Andrzej Zygmaniak (Akkordeon) und Tadeusz Garbacz (Klarinette+Saxophon) aus der polnischen Partnerstadt.

20190426 25 Jahre Seniorenbeirat Nhg(FH)03220190426 25 Jahre Seniorenbeirat Nhg(FH)04420190426 25 Jahre Seniorenbeirat Nhg(FH)049

20190426 25 Jahre Seniorenbeirat Nhg(FH)050

Herzlicher Abschied von guten Freunden

Es war eine besondere Stimmung zu einem besonderen Anlass. Allen Helfern und Beteiligten sei noch einmal gedankt, dass diese Jubiläumsfeier in einem angemessenen Rahmen stattfand und in guter Erinnerung bei Ihren Gästen bleibt.

"Für ein lebenswertes Brandenburg

- solidarisch-mitbestimmend-aktiv"

ist das Motto der 26. Brandenburgischen Seniorenwoche, die in diesem Jahr vom 15. bis 23. Juni im Landkreis Brandenburg stattfindet. Sie steht auch im Jahr 2019 unter der Schirmherrschaft des Ministerpräsidenten Dr. Dietmar Woidke.

In vielen Brandenburger Städten und Gemeinden finden Veranstaltungen statt bei denen sich Organisationen und Vereine vorstellen und einbringen, die sich, meist ehrenamtlich, um dass Wohlergehen der älteren Generationen kümmern. Auch bei den ganz alltäglichen Problemen und Herausforderungen, die das Älterwerden mit sich bringen, sind sie Ansprechpartner für die Senioren.

Mit der Auftaktveranstaltung am 15. Juni 2019 in der St.-Marien-Kirche in Wittstock wird die Brandenburgische Seniorenwoche, die 1994 zum ersten Mal stattfand, eröffnet.

Der Neuenhagener Seniorenbeirat, hat in Zusammenarbeit mit dem Förderverein des Hauses der Senioren e.V. und mit Unterstützung der Gemeindeverwaltung Neuenhagen, hierzu ein Programm erarbeitet. Es wird wieder in eindrucksvoller Weise das Zusammenwirken der einzelnen Organisationen, Gruppen, Einrichtungen und vieler freiwilliger, ehrenamtlicher Helfer dargestellt. Alle Bürger von Neuenhagen sind zu den öffentlichen Veranstaltungen herzlich eingeladen. Die Organisatoren Frau Edda Mayer, Vorsitzende des Seniorenbeirats und Frau Monika Hey, Vorsitzende des Fördervereins des Hauses der Senioren e.V. wünschen den Besuchern und geladenen Gästen der Veranstaltungen eine schöne Zeit und hoffen weiterhin auf Ihre Unterstützung und Hilfe, zum Wohle der immer weiter wachsenden Anzahl älterer Menschen und aller Einwohner, die unsere Hilfe und Zuwendung benötigen und Diese dankend annehmen.

 

Folgende Programmpunkte sind vorgesehen. (Änderungen vorbehalten)

- Montag, 17. Juni 10:00 Uhr

Bürgermeisterempfang im Rathaus auf Einladung

- Dienstag, 18. Juni ab 09:00 Uhr Im Park der Generationen

Sport- und Spieltag mit Angeboten wie Boccia, Gymnastik, Zumba, Tischtennis, Gummistiefelweitwurf u.v.m.

ab 12:00 Uhr - Mittagessen aus der Gulaschkanone der Freiwilligen Feuerwehr Neuenhagen

ab 13:00 Uhr - Vielfältiges Kulturprogramm bei Kaffee und Kuchen sowie Leckeres vom Grill

- Mittwoch, 19. Juni ab 10:00 Uhr - Im Haus der Senioren (Remise)

"Rate mal, wer am Telefon ist" - Jürgen Schirrmeister von der Polizei informiert über den "Enkeltrick" und andere Betrügereien per Telefon.

- Donnerstag, 20. Juni ab 10:00 Uhr

Moderierte Busfahrtrundfahrt durch Neuenhagen und Umgebung für Senioren mit eingeschränkter Mobilität.

ab 16:00 Uhr

Gesprächsrunde mit Neuenhagener Gemeindevertretern - Moderation: Herr Dr. Hans-Jürgen Micheel

- Freitag, 21. Juni

Treffen mit unseren polnischen Seniorinnen und Senioren aus Swiebodzien

Geplant: Treffen und Busfahrt nach Neuzelle (auf Einladung)

- Samstag, 22. Juni 09:30 Uhr

Traditionelles "Klatschkaffee" am und im Haus der Senioren, Moderator und Organisator: Herr Dr. Micheel

Eintrittskarten können ab sofort im Haus der Senioren erworben werden.

Frank Heberlein                                                                                                                                20.03.2019

 

Notfalldosen sind und bleiben ein wichtiges Mittel für Helfer in der Not

Hier haben Notfallretter alle wichtigen Angaben zur betroffenen Person schnell zur Hand, um sofort die richtigen Maßnahmen einleiten zu können.

Im Februar 2018 wurde bereits in der MOZ darüber informiert.

Notfalldose Foto: Frank Heberlein©

 

Über den ständigen Aufbewahrungsort in der eigenen Wohnung informieren Hinweisaufkleber, die den Rettungskräften einen schnellen Zugriff ermöglichen.

In einer Gesprächsrunde im Haus der Senioren kam dieses Thema nochmals zur Sprache.

Die Vorsitzende des Seniorenbeirates, Frau Edda Mayer, machte darauf aufmerksam, dass diese Notfalldosen auch unterwegs ihre wichtige Rolle erfüllen. Auch außerhalb der Wohnung, ob als Fußgänger, Autofahrer, Radfahrer, Nutzer von Bus und Bahn oder eines Rollstuhles. Egal wo man sich befindet. Diese Notfalldose kann auch unterwegs helfen, dass Leben zu retten.

Im Haus der Senioren in der Hauptstraße 78, in Neuenhagen, können Interessenten diese nützlichen Helfer zum Preis von 2,00 Euro erwerben.

Übrigens nicht nur für sich selbst. Ein nützlicheres Geschenk im Freundes- und Familienkreis findet man kaum.

Informationen gibt es auch unter www.notfalldose.de

Der Seniorenbeirat Neuenhagen informiert

Am 14. Februar trafen sich der Seniorenbeirat Hoppegarten und der Seniorenbeirat Neuenhagen zur ersten gemeinsamen Sitzung in Waldesruh. Themen waren unter anderem das Straßenverkehrsproblem besonders in Hoppegarten, die Brandenburgische Seniorenwoche in diesem Jahr, Vorbereitungen dazu und eventuell auch gemeinsame Veranstaltungen.

Ein Thema waren auch die Taxigutscheine auch für Senioren.

Am 21. Februar soll dann im Gegenzug eine gemeinsame Sitzung in Neuenhagen stattfinden.

Darüber berichtet wird dann in der Aprilausgabe des Neuenhagener Echos.

Vorsitzende

Edda Mayer

Jahresbeginn im Haus der Senioren (HdS)

Ein Bericht von Edda Mayer                                                                                 21. Januar 2019

Am 07. Januar wurden die Pforten des HdS wieder geöffnet und es herrschte nach einer kurzen Ruhepause wieder rege Geschäftigkeit.

Als Vorsitzende des Seniorenbeirates und Monika Hey, die Leiterin des Hauses und Vorsitzende des „Fördervereins e.V.“ nutzen wir den Jahresanfang, den Mitgliedern des Seniorenbeirates und des Fördervereines und den Seniorinnen und Senioren von Neuenhagen ein frohes und gesundes neues Jahr zu wünschen. Dazu Glück und Erfolg und ein weiterhin so kreatives Miteinander und Füreinander in unserer Gemeinschaft.

In diesem Jahr erlebt der Seniorenbeirat als das gewählte ehrenamtliche Organ und der Interessenvertreter der Neuenhagener Senioren gegenüber Gemeindevertretung und dem Bürgermeister, sein 25-jähriges Bestehen.

So haben wir uns viel vorgenommen unser „Miteinander, Füreinander“ gut zu gestalten und möglichst weiter zu verbessern.

Wir wollen die Neuenhagener Senioren noch besser erreichen und ihnen bei der Lösung ihrer eventuellen Probleme helfen. Dies sind unter anderem: der barrierefreie Wohnraum, die Unterstützung bei Mietzuschüssen, Unterstützung bei Pflegebedürftigkeit oder Demenz und bei der Klärung von Rechts- und Förderfragen.

So informieren wir sie auch über den Zweck der Notfalldose, die auch im Haus zum Preis von 2 € erworben werden kann.

Dazu ist das HdS, in der Hauptstraße 78 für Sie immer in der Zeit von 9.00 bis 14.00 Uhr geöffnet und die auf dem Parkgelände aufgestellte Schautafel mit allen aktuellen Informationen für Sie ausgestattet. Gern informieren wir über das große Spektrum unserer Veranstaltungen und offenen Seniorentreffs und Seniorenhilfen. Letztere sind eine Veranstaltungsreihe, die auch vom „Internationalen Bund“ unterstützt wird, Dienstags und Donnerstags stattfinden und sehr abwechslungsreich mit Zeit für Spiele, Raten, mit Vorträgen und Reisen gestaltet werden.

Zu einigen der nächsten Veranstaltungen:

Am 21. Februar um 14.00 Uhr findet die nächste öffentliche Sitzung des Seniorenbeirates im HdS, Hauptstr. 78 statt.

Die 25. Brandenburgische Seniorenwoche als großen Höhepunkt des Jahres findet in der Zeit von 15. bis 23. Juni statt.

Dazu ist folgendes geplant.

17. 06. Bürgermeisterempfang

18. 06. Sport- und Kulturtag

19. 06. Jung trifft alt, Gemeinsamkeit mit den Schülern des Einsteingymnasiums

20. 06. Buserlebnisfahrt für Senioren mit eingeschränkter Mobilität

und      Gesprächsrunde mit unseren Gemeindevertretern, moderiert von Dr. Micheel

21. 06. Treffen mit Senioren aus Swiebodzin

22. 06. Klatschcafe mit Dr. Micheel

Am 06. Juni 2019 findet das tradionelle Konzert im Kloster Chorin unter dem Motto "Zu Gast bei Emmerich Kalman" statt. Es sind noch freie Plätze im Haus der Senioren zu den Sprechzeiten erhältlich.

Foto: Horst Budig

Größenänderung DSC01494 2

Edda Mayer, Vorsitzende des Seniorenbeirates vor der Schautafel des HdS

 

Besucherstatistik

Gestern 15 Woche 89 Monat 386 Insgesamt 32287

Aktuell sind 73 Gäste und keine Mitglieder online