SENIORENAKADEMIE NEUENHAGEN ZIEHT VIELE INTERESSENTEN AN!

Ursula Köhler                   Vorsitzende des Studienrates                                               26.11.2018

Nachdem sich die ersten beiden Veranstaltungen des XVIII. Semesters der Seniorenakademie in Neuenhagen in sehr unterschiedlicher Form den Themen außergewöhnliche Reisen und Literatur gewidmet haben, war für die 3. Vorlesung ein medizinisches Thema geplant.

Die Diabetesberaterin Christina Tscherniewski und der Facharzt für Innere Medizin Denis Keßler sind im Krankenhaus MOL in der Klinik für Innere Medizin und Diabetologie tätig.

Sie erläuterten uns die unterschiedlichen Formen der Diabetes und ihre Ursachen. Die häufigste Form der Diabetes, der Typ2 wird als Alters- und Wohlstandserscheinung bezeichnet. Es gibt heute zwar eine Vielzahl von Behandlungsmöglichkeiten für die 6,2 Millionen Betroffenen. Aber es gibt auch Möglichkeiten selbst vorzubeugen. Die entscheidende Rolle spielen dabei die Lebensweise und die Ernährung. Eine Eiweiß- und Ballaststoffreiche Ernährung ist von entscheidender Bedeutung. Eine besonders kritische Einstellung sollte man zu den zahlreichen zuckerhaltigen Getränken, die sich im Handel befinden, haben. Ein Blick auf die Inhaltsstoffe ist hier hilfreich. Aber auch die Bewegung im Alltag hat einen großen Einfluss auf die Krankheitsentwicklung.

Mit entsprechendem Wissen ausgerüstet verließen die zahlreichen Zuhörer die Veranstaltung, um sich am 16.Januar 2019 zu der nächsten Vorlesung wieder zu treffen. Dann werden wir mit dem Autor des Buches „ Neue Energien für eine Welt im Wandel „ Dr. Hans Sandlaß ein Interview führen. Auch dieses Thema ist hochaktuell und enthält viele streitbare Entwicklungen.

Im Februar wird dann Prof. Christa Luft zu dem Thema „ Deutschland ist Exportweltmeister – kein Grund zum Jubeln“ sprechen und damit der angestrebten Vielfalt der Themen der Seniorenakademie einen weiteren Komplex hinzufügen.

 

Foto: Marlis Schulz

Cristina Tscherniewski und Denis Keßler beim Vortrag über Diabetis

Cristina Tscherniewski und Denis Keßler beim Vortrag über Diabetes

 

Edda Meyer, die Vorsitzende des Seniorenbeirates von Neuenhagen ist seit Bestehen der Seniorenuniversität fast immer Zuhörer und bedankt sich auf diesem Wege bei den im Studienrat ehrenamtlich tätigen Personen, vor allem bei Ursula Köhler, für das hohe Niveau der und den großen Informationsgehalt der Veranstaltungen im Bürgerhaus Neuenhagen. Die Vorträge finden an jedem 3. Mittwoch um 14.30 Uhr in einem würdigen Rahmen statt und sind interessant, bereichern unser Wissen und unsere Lebenserfahrungen. Es sind noch Plätze für interessierte Hörer zu haben.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und über Kontakte mit uns unter der Adresse Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder über das Haus der Senioren Neuenhagen Tel. 03342 572.

Besucherstatistik

Gestern 14 Woche 31 Monat 253 Insgesamt 31469

Aktuell sind ein Gast und keine Mitglieder online