Berichtet von Frank Heberlein

Erfolgreiche Bilanz für das Jahr 2018 gezogen

"Förderverein des Hauses der Senioren e.V." geht mit positiven Ergebnissen im vergangenen Jahr und kontinuierlichen Aktivitäten ins neue Jahr.

Der Vorstand des Fördervereins lud zur Jahreshauptversammlung und es kamen 67 Mitglieder in das Haus der Senioren. Auch in diesem Jahr folgte der Bürgermeister Herr Ansgar Scharnke und Herr Gunter Kirst als zuständiger Fachbereichsleiter der Einladung als gern gesehene Gäste. Die Vorsitzende des Vereins und Leiterin des HdS, Frau Monika Hey, begrüßte die Mitglieder und Gäste, mit den besten Wünschen für das Jahr 2019 und eröffnete die Versammlung.

In Ihrem Jahresbericht legte Sie Rechenschaft ab über die im vergangenen Jahr erreichten Ergebnisse bei der ehrenamtlichen Arbeit des Vereins. Besondere Höhepunkte forderten den aktiven Mitgliedern und auch den Helfern, die nicht Mitglied im Verein sind, hohe Leistungen und Einsatzbereitschaft ab. Ohne diese Leute wären die besonderen Herausforderungen denen wir uns gerne gestellt haben, nicht zu stemmen.

Besondere Höhepunkt des Jahres 2018 waren zum Beispiel: Fragestunde an die Kandidaten zur Bürgermeisterwahl, Durchführung der Seniorenwoche mit Auftritt des Landespolizeiorchesters, Radrundfahrt, Busfahrt für Senioren mit Handicap, Gesprächsrunden mit Schülern des Einstein-Gymnasiums und Gemeindevertretern.Auch das jährlich stattfindende Sommerfest sowie der "Tag der Familie" wurden trotz der außergewöhnlich hohen Temperaturen mit Bravour gemeistert.Desweiteren wurden durch Frau Hey die vielen turnusmäßigen Aktivitäten im Hause hervorgehoben, die sich stets großer Beliebtheit erfreuen. Sie nannte aktive Mitglieder die durch ihre Einsatzbereitschaft und Zuverlässigkeit eine unentbehrliche Stütze im Vereinsleben darstellen. Zu denen gehören u.a. Gisela Pohl, die als stellvertretene Vorsitzende die Belange der Versorgung und inneren Ordnung immer im Blick hat. Fr. Ingrid Lehnert und Fr. Heidede Geue die ebenfalls dafür sorgen, dass die Gäste immer ein sauberes und freundlich gestaltetes Haus vorfinden. Natürlich auch Günter Bielicke und Erwin Tolkmitt als bewährte Grillmeister, Hr. Gerd Scheitz als Meister für Haus und Hof für die Instandhaltung, Pflege und Reparaturen. Für Organisation und Öffentlichkeitsarbeit war Horst Budig immer der richtige Ansprechpartner. Er sorgte mit Unterstützung von Gabriele Walter und Marianne Wachtmann dafür, dass die Initiativen des Vereins und des Hauses, der Öffentlichkeit nicht verborgen bleiben. Die Geburtstagskinder des z. Z. 146 Mitglieder umfassenden Vereins, können sich darauf verlassen, das Helga Pötzscher einen Geburtstagsgruß des Vereinsvorstandes übersendet und bei runden Geburtstagen ein kleines Präsent persönlich überreicht. Ein herzliches Dankeschön ging auch an Friedrich Schlüter für die hervorragende Betreuung und Unterhaltung der Gäste beim regelmäßig stattfindenden Seniorentreffen. Er wird hierbei durch Helfer vom Internationalen Bund (IB) unterstützt. Großer Dank gilt auch Peter Krüger, der in bewährter Form die Ausflüge und Reisen organisierte und betreute. Die tatkräftige Hilfe durch Mitglieder des Siedlervereins, der Volksolidarität, des Männerchores "Frohsinn 1880" und des Seniorenclubs Umspannwerk wurde besonders hervorgehoben. Auch für die Unterstützung der Gemeindeverwaltung und des Seniorenbeirates fand Fr. Hey Worte des Dankes.

Zum Schluss Ihrer Ausführungen gab die Vorsitzende ihrer Hoffnung Ausdruck, dass der Wille aller Mitglieder, sich für das Gemeinwohl, insbesondere der älteren Mitbürger einzusetzen, ungebrochen bleibt. Sie bedankte sich nochmals bei allen Aktiven und Sponsoren und bittet weiterhin um ihre Unterstützung.

Es folgte der Bericht der Schatzmeisterin. Die Prüfung der Finanzunterlagen durch, die gewählte Revisionskommission ergab, dass die finanziellen Mittel des Vereins zweckgebunden eingesetzt wurden und die Buch- und Kassenführung den gesetzlichen Vorgaben entsprechend, ohne Beanstandung erfolgte.

Der Vorstand wurde daraufhin einstimmig durch die Mitgliederversammlung entlastet .

Nachdem sich Frau Hey für die konstruktive Mitarbeit aller Vorstandsmitglieder bedankte musste turnusmäßig der Vorstand neu gewählt werden. Es wurde festgestellt, dass alle bisherigen Vorstandsmitglieder, bis auf Horst Budig, der aus persönlichen Gründen die Tätigkeit im Vorstand beendete, wieder kandidieren. Auf der vorangegangenen Vorstandssitzung wurde durch Horst Budig, der an der Wahlversammlung wegen Krankheit nicht teilnahm, Frank Heberlein als Kandidat für den neu zu wählenden Vorstand vorgeschlagen. Weitere Vorschläge gab es nicht. Nachdem sich Frank Heberlein den Versammlungsteilnehmern vorgestellt hatte, wurde er und alle bisherigen Vorstandsmitglieder in der darauf erfolgten Wahl durch Handzeichen, einstimmig in den neuen Vereinsvorstand gewählt. Alle Kandidaten nahmen die Wahl an.

Der gewählte Vorstand für 2019/2020 besteht aus:

Monika Hey - Vorsitzende

Gisela Pohl - stellv. Vorsitzende

Erwin Tolkmitt - 2. stellv. Vorsitzender und Verantw. für Sicherheit und Ordnung

Erika Brandis  - Schatzmeisterin

Marianne Wachtmann - Schriftführerin

Frank Heberlein - verantw. für die Öffentlichkeitsarbeit

 

Foto: Horst Budig

20190206 Vorstand 2019

 

Der neu gewählte Vorstand: vorn v.l.: Monika Hey, Erika Brandis, Marianne Wachtmann

hinten v.l.: Frank Heberlein, Gisela Pohl, Erwin Tolkmitt.

Ganz rechts: Frau Helga Pötzscher als freie Mitarbeiterin für den Vorstand

In Ihrem Schlusswort hob Frau Hey noch einmal die gute Zusammenarbeit mit der Gemeindeverwaltung und dem Seniorenbeirat hervor und bedankte sich beim Bürgermeister und Herrn Kirst für die Unterstützung .

Horst Budig                                                                                                       13.02.2019

Beendigung meiner Leitungsmitgliedschaft im Förderverein des HdS

Mitglied des Fördervereines des HdS sind wir Astrid und ich seit 2012. Geschehen, nachdem wir auch vorher aktiv an Veranstaltungen des Hauses teilgenommen hatten. Wir haben erkannt, dass diese von der Gemeinde geschaffene Einrichtung mit dem gebotenen Programm einmalig in der Region ist und gefördert werden muss. Heide Peuke, die damalige Vorsitzende des Fördervereines hatte um Unterstützung in der Vorstandsarbeit gebeten. Das Problem erkannt, hatte ich in der Vollversammlung im Januar 2014 meine Zustimmung gegeben und meine Tätigkeit als 2. Stellvertreter angenommen. So habe ich die Lücke in der Computerarbeit schließen können und im Laufe der Zeit auch bei der Medienarbeit geholfen.

Letzteres war besonders wichtig, denn trotz der stark steigenden Einwohner- und Seniorenzahl in Neuenhagen war die Zahl der Mitglieder des Fördervereines durch den natürlichen Abgang aus Altersgründen kaum zu halten.

Mit dem Ausscheiden von Heide Peuke als Vorsitzende des Fördervereins nach Vollendung ihres 75. Lebensjahres und die Übernahme der Leitung durch Monika Hey im Jahre 2018 ist auch durch die Gewinnung von weiteren qualifizierten jugendlichen Senioren wie Gabi Walter, Helga Pötzscher und Frank Heberlein mit seiner Roswita für mich eine große Entlastung eingetreten. Ich bin bereit weiter zu helfen, möchte aber auf diesem Wege dazu beitragen, dass sich der Vorstand des Fördervereines des HdS weiter verjüngt.

Persönlich wertschätze ich die Seniorenarbeit der Gemeinde im Zusammenwirken des Seniorenbeirates, des Fördervereines des HdS und der Gemeindevertretung, mit dem Bürgermeister sehr und erkenne auch das Potential und die Aufgaben die nötig sind, nicht auf der Stelle zu treten. So stehe ich gern als Mitglied des Fördervereines weiter zur Verfügung und würde mich freuen, wenn noch mehr Senioren ihre Mitgliedschaft im Förderverein aufnehmen, um ein schönes Füreinander, Miteinander zu entfalten.

20190118 Astrid und Horst Budig

 

Gerd Scheits unser Hofmeister vollendete sein 82 Lebensjahr

Wir ehren ihn und danken ihm für seine fleißige ehrenamtliche Arbeit als Hofmeister im HdS, würdigen seine Leistungen und beglückwünschen ihn zu seinem Geburtstag ganz herzlich.

Allen alten Neuenhagener Bürgern ist er bekannt als Geschäftsführer des Kohle- und Baustoffhandels der Fa. Ott in der Zeit, als der Senior Ott noch lebte. Durch sein Organisationstalent und seine Hilfsbereitschaft hat er vielen Neuenhagener Bürgern geholfen,ihren Bedarf an Bau- und Heizmaterial zu decken.

Nach dem Tod seiner Frau ist er 2014 Mitglied des Fördervereines geworden, um zu unterstützen und neue Kontakte zu nutzen und nicht zu vereinsamen.

Als Günter Bielicke im Jahre 2017 aus Gesundheitsgründen seine ehrenamtliche Tätigkeit als Hof- und Hausmeister im HdS beendete, versuchte er diese Lücke zu schließen. Durch fleißige und umsichtige Arbeit und seine umfangreichen Kontakte, auch durch Unterstützung von Günter Bielicke, ist ihm das gelungen.

Was ihn auszeichnet ist nicht nur seine Einsatzbereitschaft, sondern auch die Hilfsbereitschaft.Er kennt die finanzielle Lage des Fördervereines und das ehrenamtliche Engagement der Mitarbeiter, auch den finanziell nicht so gut ausgestatteten Senioren, einen Service zum Selbstkostenpreis zu bieten. So bringt er sich auch als Sponsor ein und hat eine Streusandbox, die Motorsense, einen Sonnenschirm und den letzten Tannenbaum für das HdS gekauft.So würdigt er auf diesem Wege das in der Heimstätte der Senioren praktizierte Füreinander und Miteinander.

Bericht und Foto: Horst Budig

20190206 Gerd Scheitz 82 Geb Horst Budig

 

Monika Hey, die Leiterin des HdS und Vorsitzende des Fördervereines, umringt von den Vorstandsmitgliedern, beglückwünschen Gerd Scheitz zum Geburtstag

15 Jahre „Fördervereines des Hauses der Senioren e. V.“

Horst Budig                                                                                                                                                     16.07.2018

Am 31. Juli 2003 wurde mit der 1. Vollversammlung der Mitglieder der „Förderverein des Hauses der Senioren e.V.“ gegründet. Wir wollen heute den damaligen Beteiligten einen herzlichen Dank zu dieser erfolgreichen Initiative sagen. Das Haus der Senioren (HdS) wurde am 18. Februar 2017 vom damaligen Bürgermeister Herrn Klaus Ahrens dem Seniorenbeirat zur Nutzung übergeben. Der Seniorenbeirat ist das vertretende Organ der Senioren von Neuenhagen gegenüber dem Bürgermeister und den Gemeindevertretern. Der Seniorenbeirat wurde damals von Claudia Veit geleitet. In der Zwischenzeit bis zur Übergabe des Hauses wurde das denkmalgeschützte, im maroden Zustand befindliche Haus von über hundert ehrenamtlichen Helfern in einen ordentlichen Zustand gebracht.

Die Gründung des Fördervereines erfolgte, um für das HdS eine rechtliche und finanzielle Grundlage für den Erhalt und Betrieb zu schaffen.

Am 31. Juli 2003 wurde unsere Satzung als Arbeitsgrundlage beschlossen. Der Verein zählte damals 130 Mitglieder und wurde von Jutta Martens geleitet. Derzeitig zählen wir 150 Mitglieder.

Die Mitglieder des Fördervereines und Sponsoren haben dazu beigetragen, gut unterstützt durch die Gemeinde, dass sich der Zustand und die Nutzbarkeit des Hauses und die zur Bewirtschaftung gehörige Technik mit Zubehör in jedem Jahr verbessert haben.

Wir, die Mitglieder des Fördervereines sind uns bewusst und dankbar, dass wir mit dem Haus und dem dazugehörigen Garten einen wunderschönen Ort zur Verfügung haben, ein schönes und kulturvolles Miteinander und Füreinander zu entfalten.

Wenn wir zurückblicken, hatten wir vor über 16 Jahren einen Raum in der damaligen Gemeindebücherei zur Verfügung. Sie befand sich in der Rudolf- Breitscheid-Allee 86 a, im heutigen Elektrogeschäft Hildebrandt Nicht zu vergleichen mit den heutigen zur Verfügung stehenden Möglichkeiten, die wir auch intensiv nutzen.

So bedankt sich Edda Mayer, die Vorsitzende des Seniorenbeirates, auf diesem Wege für die Unterstützung und Hilfe bei der Organisation und Beteiligung an der Brandenburgischen Seniorenwoche, die in diesem Jahr zum 24. X in Neuenhagen stattfand und die bei viele Senioren ein sehr schönes Erlebnis hinterließ.

Vom Seniorenbeirat, mit Unterstützung der Gemeinde, wird auch in diesem Jahr die 16. Ausgabe der Broschüre „Lebenszeit“ zum Oktoberfest verkauft werden können. Mit diesen Neuenhagener Geschichten schaffen wir uns eine interessante Rückblende in die Vergangenheit. Weil mit dem Verkauf der Broschüre die Kosten zur Herstellung nicht gedeckt werden können, hat der Seniorenbeirat in diesem Jahr Sponsoren geworben. So bedankt sich Edda Mayer und Marianne Wachtmann, als Redakteurin für die Hilfe durch Joachim Robert, Swen Wachtmann, Dr. Wolfgang Seidel, Thomas Budig und die Sparkasse MOL, Zweigstelle Neuenhagen, um nur einige zu nennen.

Monika Hey, die Vorsitzende des Fördervereines des HdS erweitert diesen Dank an diejenigen, die in unterschiedlichster Weise zur Unterstützung unserer Arbeit im HdS beigetragen haben, wie Gerd Scheitz, Helmut May, Rosemarie Flörke, Siegfried Leschinski, Alfred Schneider und Constanze Hemig.

von Monika Hey
Vorsitzende des Fördervereines des Hauses der Senioren

Unsere gut ausgestattete und gelungene Feier am 16. Februar im Bürgerhaus, aus Anlass des 15. Jahrestages des Bestehens des Hauses der Senioren möchte ich zum Anlass nehmen, mich persönlich, im Auftrag der Vorsitzenden des Seniorenbeirates, Edda Mayer, des Vorstandes und der Mitglieder des Fördervereines ganz herzlich bei den Sponsoren des letzten Jahres zu bedanken.

Sie haben uns im letzten Jahr durch Ihre Spende in materieller oder sachlicher Hinsicht unterstützt, das 15. Sammelwerk der Lebenszeit, „Neuenhagener Geschichten“, die Brandenburgische Seniorenwoche mit 7 Veranstaltungen in Neuenhagen und die schöne Veranstaltung zum 15 Jahrestages des Bestehens im Bürgerhaus so gut zu realisieren. Mit den Beiträgen der Mitglieder des Fördervereines des Hauses der Senioren allein, wären diese Aufgaben nicht zu realisieren.

DankSponsoren

Als die zu Beginn des Jahres neu gewählte Vorsitzende des Fördervereines und Leiterin des Hauses der Senioren ist es mir eine Herzensangelegenheit, die gute Zusammenarbeit mit den Sponsoren zu erhalten und wenn möglich zu verbessern. Haben wir doch mit der letzten Hauptversammlung die Verpflichtung übernommen, das Versorgungsniveau der Heimstätte der Senioren von Neuenhagen und Umgebung den zukünftigen Anforderungen angepasst, zu erhalten und zu erweitern.

Wir und die Nutzer des durch Ihre Spenden Geschaffenen sagen Ihnen auf diesem Wege noch einmal herzlichen Dank und freuen uns auf eine weiterhin gute Zusammenarbeit. Gern begrüßen wir Sie bei einer unserer nächsten Veranstaltungen oder als Mitglieder unseres Fördervereines.

Bleiben Sie uns weiterhin gewogen.

  • Karin Faller
  • Joachim Zucker, Uhrmachermeister
  • Fa. Axmann, Dachdeckerei
  • Sparkasse MOL, Zweigstelle Neuenhagen
  • Petra Völker
  • Flora Apotheke
  • Homes Pflegezentrum
  • Michael Lehmann
  • E.DIS AG, Regionalbereich Brandenburg
  • Joachim Robert, Vermessungsbüro
  • Seniorenclub eV.
  • Dr. Wolfgang Seidel
  • Norbert Kröcher
  • Gemeindeamt Neuenhagen
  • Manfred Wuthe
  • Werner und Ulla Müller
  • Gunter Kirst
  • Thomas Budig
  • Peter Krüger
  • Jürgen Henze, Bürgermeister
  • Nicole und Alexander Morstein
  • Angelika Vogel
  • Gerd Scheitz
  • Rudolf Pietschmann
  • Karl Heinz Günter

Merken

Miteinander - Füreinander
 
Der Vorstand vom Förderverein für das Haus der Senioren:
 
Funktion Name
Vorsitzende Monika Hey
Stellvertreterin Giesela Pohl
2. Stellvertreter+Sicherheitsbeauftr. Erwin Tolkmitt
Schatzmeisterin Erika Brandis
Öffentlichkeitsarbeit Frank Heberlein
Schriftführerin Marianne Wachtmann

Unterkategorien

Besucherstatistik

Gestern 15 Woche 89 Monat 386 Insgesamt 32287

Aktuell sind 73 Gäste und keine Mitglieder online